Mitgliederversammlung 11.06.2022

Am 11.06.2022 konnte endlich nach zwei Jahren wieder eine Mitgliederversammlung des PWV Ramberg e.V. stattfinden. Geplant war diese für das Jahr 2022 eigentlich bereits für den 19.02.2022, dieser Termin konnte aber leider coronabedingt nicht durchgeführt werden.

 

Um kurz nach 19 Uhr eröffnete der erste Vorsitzende Frank Engel, die Mitgliederversammlung und begrüßte die erschienenen Mitglieder. Er forderte alle auf sich zunächst zum Totengedenken zu erheben, um den in den beiden vergangenen Jahren verstorbenen Mitgliedern zu gedenken, im Besonderen Werner Munz, der in diesem Jahr verstorben ist und maßgeblich am Bau des Waldhauses beteiligt war.

 

Bei Tagesordnungspunkt drei gab Frank Engel, als erster Vorsitzender, einen Rückblick auf die vergangenen beiden Jahre 2020 und 2021, da aufgrund der Corona-Pandemie die Mitgliederversammlung 2021 komplett ausgefallen war.

Auch für den PWV Ramberg bedeutete die Pandemie Einschnitte und geplante Wanderungen konnten 2020 und 2021 nicht durchgeführt werden.

Konnten 2020 noch drei Wanderungen stattfinden, bevor alle, um uns und andere zu schützen zu Hause blieben, konnten im verbliebenen Jahr von Juli bis Oktober 2020 noch fünf weiter Wanderungen stattfinden, bis es wieder hieß zu Hause zu bleiben.

Das Jahr 2021 begann wie 2020 endete und man konnte sich nicht wie gewohnt zu Wanderungen aufmachen. Erst im Juli 2021, als die Situation wieder zuließ, startete man mit der ersten Wanderung in der Folge konnten noch vier weitere Wanderungen bis November durchgeführt werden.

 

Bettina Engel blickt in ihrer Funktion als Rechnerin, trotz der Herausforderungen die Corona uns brachte und die Sanierung des Daches am Waldhaus „Drei Buchen“, auf stabile Verhältnisse.

 

Im Anschluss folgte der Rückblick des Wanderwarts, Günther Andt, der 29 Wander*innen mit dem goldenen Wanderabzeichen auszeichnen konnte. Hierfür wurden wegen der Pandemie die Wanderungen aus 2020 und 2021 zusammengenommen.

Im Jahr 2020 erwanderte der PWV Ramberg gemeinsam 3.085 km. Im Jahr 2021 wurden bei drei Wanderungen weniger stolze 2.259 km erreicht. Im Durchschnitt kamen 37 Personen zu unseren Wanderungen, was eine sehr gute Wanderbeteiligung ist und zeigt, wie aktiv und welch gute Gemeinschaft der PWV Ramberg pflegt.

 

Unter Tagesordnungspunkt 7 erfolgte die Ehrung langjähriger Mitglieder für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden Miriam Badinger, Martina Eichberger, Günter Eichberger, Sebastian Engel, Susanne Haupt, Michael Kögel, Kurt Lösch, Sonja Lösch, Patrick Munz und Michael Wörzler geehrt. Für 40 Jahre Zugehörigkeit zum PWV Ramberg wurden Thomas Dietrich, Hans-Dieter Klein, Brigitte Korz, Michaela Wadlinger, Ulrike Weißgerber-Zenth und Markus Zwick geehrt. Sieben weitere Ehrungen konnten für 50 Jahre Vereinstreue an Traudel Poth, Josef Rebholz, Marga Rehm, Erna Schempp, Otto Schempp, Irmtraud Schwarzmann und Otto Schwarzmann ausgesprochen werden.

 

Nach den Ehrungen kam es zur Satzungsänderung. Hier wurde in der Satzung festgelegt, dass das Waldhaus „Drei Buchen“ bei einer Vereinsauflösung des PWV Ramberg e.V. an die Ortsgemeinde Ramberg über geht, da auf deren Grundstück das Waldhaus errichtet wurde. Dem Vorschlag zur Satzungsänderung stimmte die Mitgliederversammlung einstimmig zu.

 

Die Kassenprüfer Julia Becker und Ulrike Freimuth gaben ihren Bericht über die Prüfung der Kasse und bescheinigten Bettina Engel eine vorbildliche Kassenführung.

Sie beantragten daraufhin die Entlastung der Vorstandschaft, welche einstimmig von der Mitgliederversammlung erteilt wurde.

 

Nun standen die Neuwahlen auf der Tagesordnung bei dem eine neue Vorstandschaft gewählt wurde.

1. Vorsitzender: Frank Engel
2. Vorsitzende: Heike Munz
Rechnerin: Bettina Engel
Presswartinnen: Marleen und Yvonne Zwick
Wegewart: Michael Munz
Wanderwart: Günther Andt
Schriftführerin: Ulrike Freimuth
Beisitzer*innen: Marlene Andt, Julia Becker, Getrud Borkes, Helga Frank, Claudia Sachs, Gunnar Sachs, Marcel Schwalié

Frank Engel bedankte sich bei allen erschienen Mitgliedern und hoffte das noch einige zum gemütlichen Zusammensein bleiben, dass man die sozialen Kontakte wieder pflegen kann.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner